Ein Linien- oder Stabstrahler

Die übliche Infrarotkabine, die mit Reflektor-strahlern  (Keramik- oder Magnesiumstrahler) ausgestattet ist, wird durch eine mechanische Steuerung bedient.  Mit der Steuerung werden die Anwendungszeit sowie die Temperatur eingestellt. Wichtig ist hierbei, dass mechanische Steuerungen die Temperatur nur durch ein- und ausschalten der Strahler regulieren. Dadurch kommt es zu höheren Temperaturschwankungen, denn der Strahler ist nicht stufenlos angeusteuert und benötigt gewisse Abkühlphasen, damit der Temperaturfühler der Steuerung wieder den Strom zum Aufheizen frei gibt.

Durch die allseitige Anordnung des Infrarot- Flächenstrahler- System wird die IR- Strahlung ganzflächig abgegeben. Daher ist es auch unwichtig, ob Sie in der Kabine aufrecht sitzen, sich bequem anlehnen oder gar die Beine hochlegen. Da die Strahlertemperatur nicht mehr als max. 85° C beträgt, liegt der Wellenlängenbereich bei optimalen 8,5µm und harmoniert mit dem Strahlungsprofil des Menschen. Diese empfundene Wärme ist bei gesunden Menschen ohne Herz- und Kreislaufbelastung zu genießen.

In der Praxis heizen sie Strahler deshalb immer mit voller Leistung, gleich welche Temperatur Sie eingestellt haben. Aber Achtung! Bei Erreichen der gewählten Strahlungswärme schalten die Strahler ab. Erst wenn die Temperatur am Strahler gesunken ist, schalten die Strahler wieder ein. Sie heizen jedoch nur so lange wieder auf, bis die vorgewählte Wärme wieder erreicht ist. Das bedeutet, es ist ein ständiges Ein und Aus und bringt leichte Temperaturschwankungen mit sich.

Durch unterschiedliche Temperatureinstellungen lassen sich verschiedene Anwendungen durchführen. Mit einer für diese Technik entwickelten digitalen Steuerung ist eine präzise Temperatureinstellung möglich, welche auch über den gesamten Sitzungszeitraum konstant vorhanden ist.

Da die Elemente eine sehr hohe Eigentemperatur am Strahler haben (bis zu 300°C), ist ein bequemes Sitzen oder gar gemütliches Anlehnen dauerhaft, ohne ständige Positionswechsel, nicht möglich. Eine solche Infrarotkabine als reine Schwitzkabine ist sicherlich die richtige Entscheidung. Wer aber höhere Ansprüche an seine Infrarotkabine hinsichtlich des Komforts und der Funktion setzt, sollte auf andere Techniken wechseln.

Bei Erreichen der eingestellten Temperatur schaltet die RedPlus Technik nicht ab. Im Gegensatz zu anderen Techniken bleiben selbst bei geöffneter Tür Strahlung und Wärme konstant.

Eine sinnvolle Alternative bilden hierzu die Reflektionsstrahler mit dem U-förmigen Magnesium- Oxyd- Heizelementen. Die Temperatur am Strahler liegt bei diesen Elementen weit unter der eines Keramikstrahlers. Durch die Zwillingsform des Heizelements wird die Energie, die immer von der Mitte des Strahlers betrachtet werden muss, noch vielfältiger verteilt und vergleich mäßigt. Das bedeutet im Prinzip, dass die abgestrahlte Energie gleichförmiger nach allen Seiten abgegeben wird. Dich den speziellen Aluminium- Reflektor, die die Wärme zu fast 100% reflektiert, wird eine optimale Bestrahlung des Körpers ermöglicht. Die Heizelemente sich so gefertigt, dass sie den gesamten Rückenbereich gleichmäßig und angenehm mit Wärme versorgen. …das RedPlus –Flächenstrahlersystem Das Infrarot- Flächenstrahler- System mit Rundum- Tiefenwirkung. Nach jahrelanger Forschung und ausgiebigen Testphasen ist es mit diesem Infrarot- Strahler-System gelungen, ein optimales, rundum tiefenwirkendes und innovatives Produkt zu entwickeln. Es unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von allen anderen Produkten auf dem Infrarotkabinenmarkt. Um unseren hohen Qualitätsanforderungen gerecht zu werden, mussten bestimmte Kriterien erfüllt werden.

Dadurch entstehen keine Temperatur-schwankungen und der Benutzer hat die Möglichkeit, z. B. rheumatische Beschwerden bei einer eingestellten Temperatur  von 65° C und mit einer Sitzungsdauer von täglich 20 Minuten zu einer erheblichen Linderung der Schmerzen beizutragen. Natürlich kann die Kabine mit der RedPlus Technik auch als Oase der Entspannung oder als Alternative zur herkömmlichen Sauna, zum intensiven Schwitzbad genutzt werden.

Zusammenfassend kann gesagt werden… …dass es sich bei den Kabinen mit RedPlus Technik um die modernere und letztlich komfortablere Lösung handelt. Der Vorteil ist, dass es diese Technik von der kleinsten Kabine bis hin zur luxuriösen Version als Liegekabine für unsere Kunden zu haben ist. Mehr Infos darüber erhalten Sie auf den folgenden Seiten. Wir beraten Sie gerne